Wir PLANEN IHREN HEIZUNGSUMBAU im Detail

Luft-Wasser-Wärmepumpe

Energiekosten zu hoch?

Sie möchten Ihre alte Öl- oder Gasheizung mit einer Wärmepumpe ersetzen?

Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Nicht immer ist ein solcher Schritt ganz einfach, denn vorhandene Heizkörper und Ihre Trinkwassererwärmung erfordern oftmals Temperaturen, die Ihre Wärmepumpe nicht ohne Weiteres erzeugen kann. Dennoch gilt es, die Flinte nicht ins Korn zu werfen!

Wir analysieren Ihre Anlage ganz individuell!

Vielleicht haben Sie in den letzten Jahren Ihr Gebäude ja schon energetisch saniert, z.B. durch den Einbau neuer Fenster oder die Anbringung eines Wärmedämm-Verbundsystems? Dadurch sind Ihre Heizkörper ja vielleicht überdimensioniert und können deshalb mit niedrigeren Temperaturen betrieben werden.

Unsere Herangehensweise:

Wir berechnen die Heizlast jedes einzelnen beheizten Raumes, indem wir digital ein Gebäudemodell erstellen und alle raumumfassenden Flächen berechnen.

Danach wird für jeden Raum dessen Heizlast mit dem vorhandenen Heizkörper abgeglichen und ermittelt, welche Vorlauftemperatur hier – und nach Bewertung aller Räume – an der Wärmepumpe nötig ist.

In vielen Fällen kommt man schon zu einem wirtschaftlichen Betrieb einer Wärmepumpe. Bei grenzwertigen Räumen oder Räumen, in denen die vorhandenen Heizflächen nicht mit einer Wärmepumpe harmonieren, kann durch den Einbau einer elektrisch betriebenen Zusatzheizung oder den Einsatz von Wärmepumpen-Heizkörpern das Ergebnis optimiert werden.

Niedertemperatur-Heizkörper ausgelegt für Vorlauftemperatur von 35°C

Was sich durch obige Berechnungen auch gleich ergibt, sind die Einstellwerte für den hydraulischen Abgleich, der eine Voraussetzung für eine Förderung Ihrer Sanierungsmaßnahme darstellt.

Natürlich unterstützen wir Sie auch bei

  • der Angebotseinholung mittels transparenter, vergleichbarer Handwerkerangebote
  • der Förderantragsstellung
  • der Überwachung Ihrer Baumaßnahme und bei
  • der Rechnungsprüfung

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!